Online-Arzt

Hier beantworten regelmässig Lungenspezialisten Ihre Fragen zu Lungen- und Atemwegserkrankungen.

Momentan ist dieser Service nicht verfügbar, unten aufgeführt finden Sie die bisherigen Fragen und Antworten. 

Autor Beitrag
9.11.15 14:53 Lungenemphysem
Sombra
Hallo Herr Dr. Rothe, ich habe ein lungenemphysem, COPD II, eine Mischkollagenose (u.a. System.lupus erythem...). Bin Nichtraucherin. Vor 5 Jahren war meine Lunge noch völlig gesund. Als Medikamente nehme ich azathioprin, quensyl, pantoprazol, spiriva respimat und Cortison. Bis vor einigen Monaten Cortison 5mg, jetzt 2 mg. Innerhalb von 3 monaten hat sich parallel zur vor zu ein Reduktion auch die Lungenfunktion verschlechtert.
Nun zu meinen Fragen:
Kann es sein, das die cortisonReduktion sich negativ auf das emphysem auswirkt?
Halten sie einen Zusammenhang von Kollagenose und emphysem für möglich?
Ich bedanke mich sehr herzlich.
12.11.15 16:47
Thomas Rothe
Guten Abend
Es tut mir leid - ich habe Ihre Anfrage übersehen gehabt.
Leider muss ich Sie auch mit der Antwort enttäuschen. Eigentlich hat eine Kollagenose primär nichts mit einem Emphysem zu tun. Sie könnte allerdings zu fibrotischen Veränderungen (Narben) in manchen Lungenteilen führen mit Schrumpfung, so dass die Restlunge überbläht ist, was dann im CT wie ein Emphysem aussieht, aber rein mechanisch bedingt ist.
Eine typische COPD ohne Rauchexposition ist auch selten.
Sie müssen die Fragen Ihrem Pneumologen stellen. Eventuell sollte auch ein alpha1-Antitrypsin-Mangel ausgeschlossen werden (Grund für Emphysem beim Nichtraucher).
Es tut mir leid, dass ich nicht wirklich weiterhelfen kann
herzlicher Gruss
< Zurück ins Forum