Die Lunge - unser zentrales Atemorgan

Lungenfunktion

Unsere Lunge inhaliert übers ganze Leben hinweg durchschnittlich 300 Millionen Liter Luft. Pro Tag «veratmen» wir rund 12000 Liter Luft. Die eingeatmete Luft besteht hauptsächlich aus Stickstoff (78%) und Sauerstoff (21%). Nur 0,03% der eingeatmeten Luft ist Kohlendioxid (CO2). Die ausgeatmete Luft enthält nur noch 17% Sauerstoff. Dafür steigt der CO2-Gehalt von 0.03% auf 4% an. Der Körper verbrennt in den Muskeln Sauerstoff, als Abfallprodukt entsteht dabei Kohlendioxid. Die Verteilung des aufgenommenen Sauerstoffes im Körper ist Aufgabe des Blutes. Der Sauerstofftransfer von der Lunge ins Blut geschieht in den Lungenbläschen.

Lungenkapazität

Bei normaler Atmung werden pro Atemzug etwa 0.5 Liter Luft ein- und wieder ausgeatmet. Holen wir besonders tief Luft und atmen dann möglichst vollständig aus, kann sich diese Luftmenge auf rund 2 Liter erhöhen (Ergänzungsluft). Dieses maximale Atemvolumen nennt man die Vitalkapazität der Lunge. Auch bei maximaler Ausatmung bleibt noch ein Rest von 1 bis 1.5 Liter Luft in der Lunge zurück. Zählt man diesen Wert zur Vitalkapazität hinzu, erhält man die Totalkapazität, die ca. 3.5 bis 4 Liter beträgt.