Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

ready4life ist ein Gesundheitsförderungsprojekt der Lungenliga für Berufslernende. Mit einem SMS-Coaching-Programm werden die Lebenskompetenzen wie Selbst- und Sozialkompetenz sowie die Widerstandsfähigkeit gegenüber Konsum von Tabak und Alkohol gestärkt.

Was ist ready4life ?

 

Das Programm hat drei Schwerpunkte:

 

  • "BE YOU": Stressbewältigung und Umgang mit den eigenen Emotionen und Belastungen
  • "BE SMART": Umgang mit anderen Menschen, Entwicklung der eigenen Meinung, Schulung der Kommunikationsfähigkeit
  • "BE HEALTHY": Wissen zu Suchtmitteln und -verhaltensweisen, Erkennen und Widerstehen gegenüber Werbe- und Marketingeinflüssen, soziale Normen

Welche Kantone setzen ready4life um?
 

  • AG: Lungenliga Aargau, Silvia Loosli, silvia.loosli@llag.ch, +41 62 832 40 14
  • BE: Lungenliga Bern, Angelina Vangopoulou, r4l@lungenliga-be.ch, +41 31 300 26 26
  • BS/BL: Lungenliga beider Basel, Sarah Eschmann,sarah.eschmannf@llbb.ch, +41 61 269 99 73
  • LU/ZG/NW/OW: Lungenliga Zentralschweiz, Irène Businger, irene.businger@lungenliga-zentralschweiz, +41 41 429 31 10
  • Oberwallis: Gesundheitsförderung Wallis, Florian Walther, florian.walther@psvalais.ch, +41 27 948 46 42
  • Unterwallis: Promotion santé Valais, Isabelle Gaucher Mader, isabelle.gaucher@psvalais.ch, +41 27 329 04 17
  • VD/GE: Ligue pulmonaire vaudoise, Luc Lebon, luc.lebon@lpvd.ch , +41 21 623 38 85
  • SO: Lungenliga Solothurn, Christophe Gut, christophe.gut@lungenliga-so.ch, +41 62 206 77 60
  • SZ: Lungenliga Zentralschweiz, Michaela Sciuk, michaela.sciuk@lungenliga-zentralschweiz.ch, +41 41 419 33 48
  • TI: Lega polmonare ticinese, Jocelyne Gianini, j.gianini@lpti.ch, +41 91 973 22 80
  • ZH: Zürcher Fachstelle zur Prävention des Alkohol- und Medikamenten-Missbrauchs (ZÜFAM); Tel. 044 271 87 23; s.unternaehrer@zuefam.ch
  • Nationale Projektleitung: Lungenliga Schweiz, Claudia Künzli, c.kuenzli@lung.ch,
    +41 31 378 20 57
     

Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sucht und Gesundheitsforschung Zürich (ISGF) und dem Institut für Technologiemanagement der Universität St. Gallen (ITEM-HSG) entwickelt.

Weitere Informationen und die Anmeldung finden Sie unter www.r4l.swiss