Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Gesunde Luft in Klassenzimmern: Lüften bringts

Es tönt einfach, wird aber oft vergessen: Frische Luft bringt mehr Leistung und Wohlbefinden. Regelmässiges Lüften ist besonders in Klassenzimmern wichtig. Die Lungenliga zeigt wie.

Mehr als 90 % der Lebenszeit verbringen die Schweizerinnen und Schweizer in Innenräumen. Gemäss der Weltgesundheitsorganisation WHO hat die Qualität der Innenluft einen deutlichen Einfluss auf Wohlbefinden und Gesundheit.

 

Besonders brisant ist das Thema für Lehrpersonen sowie Schülerinnen und Schüler: Sie halten sich täglich lange Zeit in Schulgebäuden auf und stehen unter hohem Leistungsdruck. Regelmässiges Lüften steigert Wohlbefinden und Leistung in den Klassenzimmern.

 

Viele Lehrpersonen sind sich dessen bewusst, allein fehlt es an Materialien zur Wissensvermittlung. Die Lungenliga beider Basel unterstützt die Lehrpersonen mittels eines 3-phasigen Projekts für das 3.-6. Schuljahr:

  • Phase 1: Die Schülerinnen und Schüler lernen spielerisch Zusammensetzung und Funktion der Atemluft kennen. Sie erfahren, weshalb Lüften notwendig ist. Die Lungenliga stellt ein Messgerät zur Verfügung.
  • Phase 2: Die Schülerinnen und Schüler haben den Auftrag, während einer Schulwoche regelmässig zu lüften und die Messwerte in einem Protokoll schriftlich festzuhalten.
  • Phase 3: Nach dieser Woche werden die Ergebnisse besprochen und gemeinsam ein Fazit festgehalten. Dabei spielen die gemachten Erfahrungen während der Woche eine zentrale Rolle.

Kontakt

Jennifer Graf, Gesundheitsförderung und Prävention, Lungenliga beider Basel

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an
Jennifer Graf
jennifer.graf@STOP-SPAM.llbb.ch
061 927 91 17.