Hausstaubmilbenallergie

Die ideale Wohnraumtemperatur liegt zwischen 19 und 20°C in den Wohn- und bei 18°C in den Schlafräumen. Die Luftfeuchtigkeit sollte unter 50 Prozent sein, was sich durch häufiges Lüften erreichen lässt (2-3 mal täglich 3-5 Minuten).
Im Schlafzimmer sollten sämtliche Betten in die Sanierung einbezogen werden. Dazu gehört besonders die Verwendung von milbendichten Überzügen für Matratzen, Kissen und Duvets. Moltondecken sollten einmal pro Woche gewaschen werden. Etagenbetten sind wegen der grossen Staubbelastung im unteren Bett nicht zu empfehlen. Staubfänger wie schwere Vorhänge, Wandbehänge oder nicht waschbare Stofftiere sind möglichst aus dem Schlafzimmer zu entfernen. Bodenbeläge wie Parkett, Linoleum oder Kacheln sind besser als Teppiche.
Staubsaugen sollte nicht in Gegenwart einer Allergikerin oder eines Allergikers erfolgen. Luftreiniger und entsprechende Filter im Staubsauger können die Hausstaubmilbenbelastung zusätzlich reduzieren.
Ferien im Hochgebirge sind vorteilhaft, da die Zahl der Milben über 1200 – 1500 Meter über Meer deutlich geringer ist.

 

 

 

Unsere Tipps gegen Hausstaubmilben:

 

Keine Staubfänger

  • Staubfänger wie Vorhänge, Teppiche und Wandbehänge sollten bei einer Hausstauballergie möglichst vermieden werden.

 

Bett, Schlafzimmer

  • Milbendichter, synthetischer Matratzenbezug, der mit 60°C gewaschen wird.
  • Duvet und Kopfkissen müssen alle 4 bis 6 Wochen bei über 60°C gewaschen und gut getrocknet (Tumbler) werden (über 60°C waschbare Daunen oder synthetischer Bettinhalt).
  • Für Duvets und Kopfkissen gibt es - falls nicht über 60°C waschbar - ebenfalls milbendichte Bezüge.
  • Normale Bettbezüge und das Leintuch sowie Molton- und Rheumadecken 1 Mal wöchentlich mit über 60°C waschen.
  • Etagenbetten sind ungünstig, da v.a. das untere Bett vermehrt staubbelastet ist.
  • Die Staubsanierungsmassnahmen müssen für alle Betten in einem Zimmer gleichzeitig durchgeführt werden.
  • Stofftiere monatlich bei 60°C waschen oder eine Nacht in die Tiefkühltruhe und anschliessend bei 30° C waschen.
  • Keine Kissenschlachten.  

 

Putzen

  • 1 Mal wöchentlich feuchtes Aufwischen des Bodens und feuchtes Abstauben. Falls nicht möglich: 1 Mal wöchentlich Staubsaugen, anschliessend feuchtes Abstauben.   
  • Bei Spannteppich, die nicht entfernt werden können: evtl. Reinigung mit milbenabtötendem Teppichschaum. Diese Reinigung muss regelmässig wiederholt werden (zuerst nach 1 Monat, dann alle 6 Monate).

 

Kontakt

Die Lungenliga Zentralschweiz berät Sie kostenlos und unter Umständen bei Ihnen zu Hause.
Wir organisieren bei Bedarf die nötigen Massnahmen.


Weiterführende Informationen:

Allergiezentrum Schweiz