Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Aktuell

Trotz Asthma den Frühling geniessen

Die fliegenden Pollen im Frühling können bei Asthma-Betroffenen Anfälle auslösen. Es gibt jedoch einige Tricks, dank denen Betroffene den Frühling trotzdem geniessen können. Die Lungenliga berät Betroffene und bietet vielfältige Informationen zu Asthma.

Atemnot, Reizhusten, ein Engegefühl in der Brust: Jedes 10. Kind und jeder 14. Erwachsene in der Schweiz kennen dies, denn sie leiden an Asthma. Besonders im Frühling kann die chronische Atemwegserkrankung vermehrt zum Problem werden, denn eines der Asthma auslösenden Allergene sind Pollen. Für Betroffene ist daher zu empfehlen: Eine Sonnenbrille tragen, bei schönem, windigen Wetter nur kurz an die frische Luft gehen, jeweils abends die Haare waschen, da Pollen an den Haaren haften bleiben können, und bei Heuschnupfen Antihistaminika einnehmen. Zudem sollten sportliche Aktivitäten besser nach einem Regenguss erfolgen. Denn die Atemnot spricht nicht auf Allergietabletten an.

 

Instruktive Lernvideo-Clips für Kinder

Nicht nur im Frühling, sondern das ganze Jahr über bietet die Lungenliga umfassende Beratung und Betreuung für Asthma-Betroffene und unterstützt sie bei der richtigen Anwendung ihrer Therapie. Neu helfen zudem elf instruktive Lern-Videoclips Kindern mit Asthma, ihre Krankheit zu verstehen und besser damit umzugehen.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Lungenliga Schweiz

Regula Bur, Mediensprecherin

Tel. 031 378 20 72

r.bur@STOP-SPAM.lung.ch

 

Weitere Informationen unter www.lungenliga.ch/asthma