Aktuell

Lernende sagen Nein zu Tabak

Mit dem Beginn des neuen Ausbildungsjahrs geht auch das Projekt Rauchfreie Lehre in eine weitere Runde. Dabei entscheiden sich Lernende für ein rauchfreies Lehrjahr. Sie werden bestärkt, rauchfrei zu bleiben. Rauchende erhalten auf Wunsch eine kostenlose Rauchstoppberatung. Die Teilnehmenden können tolle Preise gewinnen.

57 Prozent der heutigen Raucherinnen und Raucher begannen vor ihrem 18. Geburtstag zu rauchen. Um Jugendliche zu motivieren, ein rauchfreies und gesundes Leben zu führen, entwickelte die Lungenliga das Projekt Rauchfreie Lehre. Schweizweit waren im vergangenen Projektjahr fast 13‘000 Lernende bei Rauchfreie Lehre dabei. Immer mehr Ausbildungsbetriebe unterstützen ihre Lernenden bei der Rauchfreiheit.


Motivieren, bestärken und unterstützen
Machen Lernende bei Rauchfreie Lehre mit, verpflichten sie sich, während des Lehrjahrs keinen Tabak zu konsumieren. Rauchende Lernende haben Anrecht auf eine kostenlose Rauchstoppberatung und sind ab Projektstart tabakfrei. Zur Motivation und Unterstützung erhalten die Teilnehmenden während des Lehrjahres drei Newsletter. Um zu prüfen, ob die Jugendlichen auf jeglichen Tabak (Zigarette, Shisha, Cannabis, Snus, Schnupftabak, E-Zigaretten etc.) verzichten, werden stichprobenmässig Atemluft-Tests durchgeführt. Alle erfolgreichen Projektteilnehmenden nehmen an einer nationalen Verlosung teil, bei der es eine zweiwöchige Sprachreise, Gutscheine für eine Übernachtung im Europa-Park sowie andere attraktive Preise zu gewinnen gibt. Bis zum 8. November können sich Lernende, Ausbildungsbetriebe und Berufsfachschulen für das Projekt anmelden.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

Lungenliga St. Gallen
Bruno Eberle, Gesamtprojektleiter Rauchfreie Lehre
Tel. +41 71 228 47 43, eberle@STOP-SPAM.lungenliga-sg.ch

 

Zum Projekt
Das Tabakpräventionsprojekt Rauchfreie Lehre unterstützt alle Lernenden rauchfrei zu bleiben oder zu werden. Das Projekt wurde im Jahr 2011 erstmals schweizweit durchgeführt. Im Projektjahr 2015/2016 haben insgesamt 143 Berufsfachschulen, 2’155 Ausbildungsbetriebe und 12’810 Lernende teilgenommen. Rund 82 Prozent der Lernenden waren erfolgreich und blieben während des Lehrjahrs rauchfrei. Auch dieses Jahr bieten mehr als die Hälfte der Kantone (AI, AR, FL, GL, GR, LU, SG, SH, SO, SZ, TG, TI, UR, VS, ZG, ZH) das Projekt Rauchfreie Lehre an. Anmeldefrist ist der 8. November.
Weitere Informationen unter: www.rauchfreielehre.ch

 

Leben heisst atmen
Die Lungenliga berät und betreut Menschen mit Lungenkrankheiten und Atembehinderungen, damit sie möglichst beschwerdefrei und selbständig leben können und eine höhere Lebensqualität erreichen.
Fachlich gut vernetzt vertritt sie die Anliegen ihrer Patientinnen und Patienten und fördert deren Selbsthilfe. Mit Prävention und ihrem Engagement für saubere Luft setzt sich die Lungenliga dafür ein, dass immer weniger Menschen an Lunge und Atemwegen erkranken.