Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

APR-Grundprogramm

Mehr Lebensqualität durch ein gezieltes Training


Personen mit einer chronischen Lungenkrankheit geraten schnell in eine Negativspirale. Häufig steht am Anfang der Krankheit Atemnot. Atemnot macht Angst, welche in der Folge häufig zur Vermeidung von Anstrengung führt. Dadurch werden die Betroffenen inaktiver, ihre Kondition nimmt ab, sie verlieren das Vertrauen in den eigenen Körper und fühlen sich immer mehr isoliert. Hier setzt die ambulante pulmonale Rehabilitation (APR) an.


Unter der Anleitung von speziell ausgebildeten Physiotherapeuten und Physiotherapeutinnen lernen die Teilnehmenden ihrem Körper wieder zu vertrauen. Durch das regelmässige Training verbessern sie ihre Kraft und Ausdauer, das Herz-Kreislauf-System, die Atemtechnik und die Beweglichkeit – so kann die Lebensqualität der Patienten und Patientinnen verbessert werden.

 

Flyer herunterladen (PDF)

 

Training

Das Training findet in Gruppen von maximal 12 Personen statt. Konkret umfasst das Programm Ausdauer- und Krafttraining sowie Gymnastik. Zusätzlich werden weitere Methoden für den besseren Umgang mit der Krankheit (z.B. Atemübungen) erlernt.


Die Teilnahme am Programm hilft:

  • die eigene Leistungsfähigkeit zu steigern;
  • Sicherheit zu gewinnen bezüglich der körperlichen Belastbarkeit;
  • mehr über die eigene Krankheit und deren Zusammenhänge zu erfahren und damit die Lebensqualität zu verbessern.

Trainingsorte

Kantonsspital Olten, Physiotherapie

Bürgerspital Solothurn, Physiotherapie

 

Dauer / Start

Das Grundprogramm dauert zwölf Wochen. Trainiert wird zweimal wöchentlich während jeweils zwei Stunden.
Der Einstieg in das Programm ist monatlich möglich, in der Regel jeweils am ersten Dienstag eines Monats.

 

Schulung

Zum Programm gehören zwei Patientenschulungen, welche jeweils an einem Mittwochnachmittag stattfinden.

Die Teilnehmenden und ihre Begleitpersonen erhalten:

  • einen vertieften Einblick in ihre Krankheit und deren Behandlung (durch einen Pneumologen)
  • Tipps für ihre Ernährung (durch eine Ernährungsberaterin)
  • Anregungen für den Umgang mit einer chronischen Krankheit (durch eine Psychologin).

 

Kosten

Die Kosten für das Grundtraining der APR werden von der Krankenkasse (abzüglich Selbstbehalt) übernommen.

 

Anmeldung

Die Anmeldung zum Grundtraining erfolgt durch einen Hausarzt oder Pneumologen an die Lungenliga Solothurn.

Anmeldeformular herunterladen (PDF)

 

 

Wirksamkeit belegt

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen die Wirksamkeit der APR. Eine dieser Studien wurde im Jahr 2008 mit APR-Patientinnen und -Patienten aus dem Kanton Solothurn durchgeführt.

zur Studie (PDF) 

Haben Sie Fragen?

Petra Vonmoos

Operative Programmleitung APR

 

Tel. 062 206 77 61

petra.vonmoos@STOP-SPAM.lungenliga-so.ch