Austritt LUNGE ZÜRICH aus Dachverband Lungenliga Schweiz

 

Die Lungenliga Schweiz ist föderalistisch strukturiert. Die Zentrale sowie die rechtlich selbständigen kantonalen Lungenligen und deren Beratungsstellen wirken zielorientiert und leistungswirksam zusammen. LUNGE ZÜRICH hat an der Delegiertenversammlung vom 23. Juni 2022 mitgeteilt, dass ihr Vorstand beschlossen hat, per 1. Januar 2023 aus dem Dachverband Lungenliga Schweiz auszutreten.
 
Die Lungenliga Schweiz bedauert den Austritt von LUNGE ZÜRICH per 1. Januar 2023. Gleichzeitig sieht sie sich in der gesamtschweizerisch starken Verwurzlung und der engen Zusammenarbeit mit den kantonalen Lungenligen gut gerüstet für die Zukunft, um sich für die Erhaltung der Gesundheit einzusetzen, Risiken zu mindern, Krankheiten früh zu erkennen sowie ganzheitlich für die Lebensqualität beraten und betreuen zu können. Gut vernetzt und mit vereinten Kräften blickt sie – auch im Hinblick der Zentralisierung des Gesundheitswesens – gewappnet in die Zukunft. So verhilft sie ihren Patientinnen und Patienten täglich zu mehr Luft fürs Leben – von Menschen für Menschen.