Flüssigsauerstoff-Tankstellen

Mit einem «Portable», dem tragbaren LOX-Gerät, können sich auch Lungenkranke, die eine konstant hohe Sauerstoffzufuhr benötigen, ausserhalb der eigenen Wohnung bewegen. Dank dem schweizweiten Tankstellennetz sind auch längere Inlandreisen oder Tagesausflüge möglich. Die Tankstellen sind an 365 Tagen im Jahr geöffnet, befinden sich an zentral gelegenen Standorten und sind sowohl mit öffentlichen Verkehrsmitteln als auch mit dem Auto gut erreichbar. Das Angebot ist kostenlos.

 

So funktioniert der Bezug von Flüssigsauerstoff:

Grundsätzlich können Patientinnen und Patienten ihren tragbaren Behälter selbstständig auffüllen. Da Flüssigsauerstoff ein verschreibungspflichtiges medizinisches Produkt ist, wird der Sauerstoffbezug über die RFID-Etikette am jeweiligen «Portable» registriert. Der Datenschutz ist dabei vollumfänglich gewährleistet.

Auf Wunsch zeigt eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter vor Ort, wo sich der stationäre Tankstellen-Behälter mit Flüssigsauerstoff genau befindet.


Technische Voraussetzungen

An den Flüssigsauerstoff-Tankstellen können – unabhängig vom versorgenden Sauerstoff-Lieferanten – ausschliesslich die tragbaren Behälter mit den in der Schweiz eingesetzten Anschlusssystemen aufgefüllt werden.

Standorte

Hier können Patientinnen und Patienten unterwegs Flüssigsauerstoff tanken:

Aarau, Basel, Bellinzona, Bern, Biel, Chur, Davos, Delémont, Freiburg, Genf, Heiligenschwendi, Lausanne, Locarno, Lugano, Luzern, Münsterlingen, Neuenburg, Olten, Samedan, Schaffhausen, Sion, Solothurn, St. Gallen, Thalwil, Thun, Uster, Visp, Winterthur, Yverdon, Zug, Zürich.

Standortliste als PDF downloaden

 

 

Standorte im Ausland

Österreich