Hausstaubmilben Beratung

Mädchen am offenen Fenster

Eine Hausstaubmilben Allergie kann sich durch Niesreiz, Schnupfen, Augenreizungen, Husten und Atembeschwerden äussern. Auslöser sind Milbenpartikel und deren Stoffwechselprodukte (Kot), die eingeatmet werden.

Allgemeine Massnahmen gegen Hausstaubmilben

  • Wohnraumtemperatur liegt zwischen 19 und 20°C in den Wohn- und bei 18°C in den Schlafräumen.
  • Luftfeuchtigkeit unter 50 %, täglich 2-3 Mal für ca. 5 Minuten lüften
  • Keine Zimmerpflanzen im Schlafzimmer
  • Keine Haustiere im Schlafzimmer
  • Glatte, staubarme Fussböden
  • Keine Staubfänger (Vorhänge, Wandbehänge Büchergestelle)

Kostenlose Beratung


Die Lungenliga Zentralschweiz berät Sie kostenlos.

Kontakt

Lungenliga Zentralschweiz
Geschäfts- und Beratungsstelle
Mooshüslistrasse 14
6032 Emmen

Tel:  041 429 31 10
Fax: 041 429 31 11

E-Mail

Weitere Information

Hausstaubmilben-Allergie Tipps öffnen