Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Aktuell

Ein Rauchstopp lohnt sich immer

Die Gefahren des Rauchens sind heute weitgehend bekannt, die positive Wirkung eines Rauchstopps ist es hingegen weniger. Zum Welttag ohne Tabak vom 31. Mai will die Lungenliga auf die vielen Vorteile eines Rauchstopps aufmerksam machen. Sie engagiert sich auf verschiedene Arten, um Rauchende bei einem Leben ohne Tabak zu unterstützen.

Dass Tabakrauch schädlich für die Lunge ist, steht heute ausser Frage: 90% der Personen, die an COPD leiden, rauchen oder haben geraucht. Tabakkonsum ist zudem ein Risikofaktor für Lungenkrebs und Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Die Werbung für Tabakprodukte zielt oft auf junge Menschen, bei diesen ist der Anteil Rauchender etwas höher als im Gesamtdurchschnitt. Da schnell eine körperliche und psychische Abhängigkeit entsteht, ist es für Rauchende nicht einfach, von der Zigarette wieder loszukommen.

 

Eine Anstrengung, die sich auszahlt

Zum Welttag ohne Tabak vom 31. Mai will die Lungenliga die Öffentlichkeit über die positiven Folgen eines Rauchstopps aufklären und damit Rauchende ermutigen, mit dem Rauchen aufzuhören: Schon 20 Minuten nach der letzten Zigarette sinken Blutdruck und Puls auf Normalwert und die Blutzirkulation verbessert sich. Nach 24 Stunden ist das Kohlenmonoxid aus dem Zigarettenrauch vollständig abgebaut und die Lunge beginnt, Schleim und Rauchrückstände abzubauen. Nach einigen Monaten bemerken Ex-Rauchende eine Verbesserung der Lungenfunktion: Atemprobleme, Atemnot und Keuchen nehmen ab. Und nach zehn Jahren ist das Lungenkrebsrisiko nur noch halb so hoch wie bei rauchenden Personen.

 

Ein breites Angebot für Aufhörwillige

Wer einen Rauchstopp in Angriff nehmen will, sollte diesen gut planen. Die Lungenliga unterstützt dabei und stellt auf der Seite www.lungenliga.ch/rauchstopp viele hilfreiche Tipps bereit. Individuelle Beratung sowie ein breites Angebot an Kursen und Aktivitäten zum Rauchstopp finden Interessierte zudem bei den kantonalen Lungenligen.

 


 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:
Lungenliga Schweiz

Regula Bur, Mediensprecherin

Tel. 031 378 20 72

r.bur@STOP-SPAM.lung.ch