Diese Website verwendet Cookies. Erfahren Sie mehr in der Datenschutzerklärung.

Akzeptieren

Aktuell

Expertin der Gesundheitsversorgung in den Zentralvorstand der Lungenliga Schweiz gewählt

Die Professorin und Ärztin Isabelle Peytremann Bridevaux wurde am heutigen Delegiertenrat in Bern in den Zentralvorstand der Lungenliga Schweiz gewählt. Die Lungenliga Schweiz freut sich auf die künftige Zusammenarbeit und dankt Frau Peytremann Bridevaux für ihr Engagement für Lungengesundheit und Luftqualität.

Mit der Wahl von Isabelle Peytremann Bridevaux, wird der Zentralvorstand der Lungenliga Schweiz durch eine hervorragende Expertin der Gesundheitsversorgung verstärkt. Die Prävention und die Behandlung chronischer Krankheiten sowie die damit verbundene Anpassung im Bereich des Gesundheitswesens sind die Schwerpunkte der Forschung von Frau Peytremann Bridevaux.


Sie ist als Assistenzprofessorin SSPH+ (Swiss School of Public Health) am Institut für Sozial- und Präventivmedizin der Universität Lausanne tätig. Seit 2007 leitet sie die Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten der Prävention und Behandlung chronischer Krankheiten sowie der klinischen Epidemiologie. Sie führt zudem ein Team für Erhebungen von Befragungen zur Patientenzufriedenheit und von Gesundheitsfachpersonen. Bei Cochrane Schweiz engagiert sich Frau Peytremann Bridevaux für das Erstellen systematischer Reviews sowie den Wissenstransfer an Ärzte. Sie ist als Doktorin der Medizin (2001) und der Wissenschaften (2005) sowie einem Master in Public Health (2003) auch international erfolgreich tätig.

Der Zentralvorstand der Lungenliga Schweiz freut sich auf die künftige Zusammenarbeit und bedankt sich für das Engagement von Isabelle Peytremann Bridevaux für Lungengesundheit und Luftqualität.

 
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an
Andrea Adam
Mediensprecherin Lungenliga Schweiz
031 378 20 72

a.adam@lung.ch