Online-Arzt

Hier beantworten regelmässig Lungenspezialisten Ihre Fragen zu Lungen- und Atemwegserkrankungen.

Momentan ist dieser Service nicht verfügbar, unten aufgeführt finden Sie die bisherigen Fragen und Antworten. 

Autor Beitrag
18.11.15 20:33 Husten am Morgen
R. Walther
Sehr geehrter Herr Rothe

Ich habe einige Minuten nach dem Aufstehen oft einen starken Hustenanfall. Das Problem scheint durch folgende Faktoren verstärkt/ ausgelöst zu werden: 1. Früh (unasgeschlafen) aufstehen. 2. Zähne putzen 3. Trinken 4. Gestresst sein. Bei den Hustenanfällen habe ich ein starkes Wörgegefühl. Vor etwa 3-5 Jahren habe ich meinen Hausartzt auf das Problem angesprochen, welcher daraufhin das Lungenvolumen getestet hat. Resultat: überdurchschnittlich gut! Ich gehe auch regelmässig Joggen (ca. 40 Minuten / 7km) und habe dabei keine Probleme mit der Atmung. Währen dem Tag habe ich dann eigentlich keine Hustenanfälle mehr, muss aber immer räuspern.
19.11.15 10:56 Husten am Morgen
R. Walther
Sehr geehrter Herr Rothe

Ich habe noch meine Daten vergessen:
Männlich, 34 jahre, normalgewicht
18.11.15 20:45
Thomas Rothe
Guten Abend Herr Walther
Aufgrund des problemlosen Joggens ist eine Erkrankung der Lunge bzw. des Herzens sehr unwahrscheinlich.
Am ehestens ist der Husten und das Räuspern dann Folge von entweder: Magenreflux, einer chronischen Sinusitis mit Schleim, der im Rachen runterläuft, oder Ausdruck eines ACE-Hemmer Hustens, sofern Sie ein solches Blutdruckmedikament einnehmen. Bitten Sie Ihren Hausarzt, dass er diese 3 Faktoren bei Ihnen genauer abklärt.
Herzlicher Gruss
18.11.15 22:22
R. Walther
Sehr geehrter Herr Rothe

Herzlichen Dank für Ihre rasche Antwort! Ich nehme kein Blutdruckmedikament ein und Chronischer Sinitus ist es - soweit ich das anhand der in Wikipedia beschriebenen Symptome beurteilen kann (habe nicht übermässig stark/oft schnupfen) - wohl auch nicht. Sodbrennen kenne ich zwar auch nicht aber ich kann mir einen Zusammenhang damit vorstellen, dass ich oft spät am Abend noch etwas esse (Magenreflux infolge der horizontalen Lage). Für mich ist es aber auf jedenfall schon mal beruhigend zu wissen, dass mit Lunge und Herz (mit hoher Wahrscheinlichkeit) alles in Ordnung ist.

Freundliche Grüsse
R. Walther
< Zurück ins Forum