Online-Arzt

Hier beantworten regelmässig Lungenspezialisten Ihre Fragen zu Lungen- und Atemwegserkrankungen.

Momentan ist dieser Service nicht verfügbar, unten aufgeführt finden Sie die bisherigen Fragen und Antworten. 

Autor Beitrag
19.11.15 16:03 copd oder schlimmer?
Daniel Beyeler
Guten Tag Herr Rothe,
in den letzten Tagen hat sich meine Situation verschlimmert.
Ich bin 55-jährig,m, habe asthma, bin allergisch, vor allem auf Staubmilben.
Momentan huste ich manchmal alle 5-10 Minuten und fast jedesmal kommt gelblicher Schleim heraus, manchmal bis mir schwindlig wird.
Das macht mich jeweils so "kaputt",dass ich ein paar Minuten absitzen oder -liegen muss.
Der Schlaf wird ständig unterbrochen.
Im Frühling machte man bei mir eine Computertomographie, dabei kam aber nichts heraus.
Ich benutze die Inhalationsprodukte "pulmicort" und "symbicort" turbohaler.
Ich bin Skihändler und gerade jetzt auf die saison hin geht es mir so schlecht..
Für jeglichen Tipp wäre ich Ihnen sehr
dankbar.

Besten Dank für Ihre Bemühungen!

Freundliche Grüsse,
Daniel Beyeler
20.11.15 08:17
Thomas Rothe
Guten Morgen Herr Beyeler
Das tönt nicht gut. Aber ich sehe keinen Grund, warum Ihre Situation nicht wieder besser werden könnte.
Für den Fall, dass Sie nie geraucht haben und das Asthma erst im Erwachsenenalter begonnen hat, dann frage ich mich, ob die Hausstaubmilben wirklich für das Asthma verantwortlich sind. Es könnte ein sogenanntes "late-onset" eosinophiles Asthma vorliegen, das auf mehr Medikamente ansprechen sollte und für das in wenigen Monaten ein neues Medikament (Mepolizumab) auf den Markt kommen wird.
Sollte sich Ihre Situation gar nicht bessern, empfehle ich eine stationäre pulmonale Reha in einer Höhenklinik. Dort hat man dann Zeit, Ihre Krankheit zu verstehen und Therapiemöglichkeiten auszuprobieren. Geben Sie also nicht auf!
herzlicher Gruss
< Zurück ins Forum